Wie man sich als Täter sein Leben im Handumdrehen versaut.

Die Statistik belegt: An den Wochenenden kommt es signifikant zu mehr Gewaltdelikten. Taten geschehen oft im Affekt. Ziel der Präventionskampagne war daher aufzuzeigen, dass sich Täter in einem Moment das ganze Leben „versauen“ können – und zwar so authentisch wie möglich. Hierzu wurde die Geschichte von „Sandro“ erzählt. Der Fall ist echt, auch wenn alle Angaben aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes verändert wurden.

Kunde: KAPO
Agentur: Maxomedia
Datum: 07/2019
Services: Videoproduktion
Styling und Make-Up: Lisa Ubezio

Die Kampagne wurde von Maxomedia so konstruiert, dass die Zielgruppe von diversen Kanälen (Plakate, Instagram Ads) auf sicherfeiern.ch  weitergeleitet wurden. Die Videos wurden alle im Hochformat produziert, dies führte zu einer optimalen Darstellung auf dem Smartphone.